Die Jugendfeuerwehr Mühltal startete ihre Mitgliederwerbeaktion unter dem Motto „Dabei sein“ im März mit einem Kreativwettbewerb für alle Mühltaler Kinder und Jugendliche. Mit Flyern, Postern und Presseartikeln wurde der Wettbewerb beworben. Die Teilnehmer aller Altersklassen bis 18 Jahre konnten basteln, malen, gestalten, musizieren, Videos, Spiele, Bilder und Kollagen erstellen. Alles war möglich. Bis Ende April mussten die Beiträge an der Infozentrale im Rathaus zur Bewertung abgegeben werden. Die Jury, bestehend aus der Bürgermeisterin Frau Dr. Astrid Mannes, dem Bezirkssprecher der Jugendfeuerwehren Mathias Erzgräber, dem Gemeindebrandinspektor Michael Beck und dem Kreisjugendfeuerwehrwart Manuel Feick, hatte die schwere Aufgabe, unter den Beiträgen die Gewinner zu ermitteln. Begeistert waren sowohl die Jury, als auch die Organisatoren über die zahlreiche Teilnahme und die großartigen Kunstwerke der Jugendlichen.

Aus allen Ortsteilen haben Kinder teilgenommen und insgesamt 42 Kunstwerke eingereicht.

Neben Bildern, mit allen denkbaren Techniken und Malwerkzeugen auf vielfältige Untergründe gemalt, wurden auch viele kreative Basteleien aus Holz, Pappe, Gips, Salzteig, Stoff und Filz eingereicht. Zur Preisverleihung, diese war ein Programmpunkt des Aktionstages der Jugendfeuerwehren Anfang Mai, wurden alle Künstler eingeladen und konnten stolz ihre Preise entgegennehmen.

 

Den Sonderpreis für sehr kunstvolle Gestaltung erhielt Naemi Neubauer aus Nieder-Ramstadt 13 Jahre (Bild in ÖL auf Leinwand).

 

In der Gruppe 0 bis 5 Jahre werden zwei Gruppen des Ev. Kindergartens in Nieder-Ramstadt zum spannenden Vormittag in der Feuerwehr eingeladen (Gruppenbeiträge: Bilder und eine gemalte Kalenderblatt/Umblättergeschichte).

 

In der Gruppe 6 bis 9 Jahre gab es folgende Gewinner:

1. Platz Benjamin Hahn aus Nieder-Ramstadt, 7 Jahre (Drehleiter aus Pappmaschee)

2. Platz Ole Reusch aus Trautheim, 8 Jahre (Bild Feuerwehrmann Wachsmalstifte und Auquarell)

3. Platz Linda Erbeldinger aus Traisa, 9 Jahre (Bild Löschfahrzeug Wachsmalstifte und Auquarell)

 

In der Gruppe 10 bis 17 Jahre gab es folgende Gewinner:

1.Platz Natalie Hahn aus Nieder-Ramstadt, 15 Jahre (Buchumschlag aus Stoff und Filz)

2.Platz Aaron Schwab aus Nieder-Beerbach, 10 Jahre (Modellbau Diorama Verkehrsunfall)

3.Platz Julia Delp aus Nieder-Ramstadt, 11 Jahre (Löscharbeiten am brennenden Haus aus einer Pappkiste)

Es folgt nun eine Ausstellung aller 42 Kunstwerke im Foyer des Rathauses in Nieder-Ramstadt. Diese startet am 21. Mai und dauert bis zum 2.Juni. Hier können nochmals alle Beiträge bewundert werden.

 

 

                       

[MG]